Prof. Dr. med. Gerd P. Meyer

Qualifikationen / Zusatzbezeichnungen

  • Facharzt für Innere Medizin / Kardiologie
  • Spezielle Internistische Intensivmedizin
  • Magnetresonanztomographie
  • Interventionelle Kardiologie

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Kardiologie
  • European Society of Cardiology
  • American Heart Association
  • Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin
  • Wissenschaftlicher Beirat der Deutschen Herzstiftung

Schwerpunkte der Tätigkeit

  • Diagnostik und konservative Therapie von strukturellen Herzerkrankungen (Koronare Herzkrankheit, Herzklappenfehler, Kardiomyopathien, Herzrhythmusstörungen / Vorhofflimmern)
  • Interventionelle Therapie der koronaren Herzkrankheit
  • Interventionelle Therapie von Herzklappenfehlern inklusive kathetertechnischem Aortenklappenersatz
  • Interventionelle Therapie angeborener Herzfehler (PFO-Verschluss, ASD-Verschluss)
  • Kathetertechnischer Vorhofohrverschluss (auch als Zweiteingriff nach primär chirurgischem Verschluss und Wiedereröffnung)
  • Kooperationspartner der Abteilung Kardiologie und Angiologie der Med. Hochschule Hannover
  • Durchführung von Herzkatheteruntersuchungen an der Medizinischen Hochschule Hannover

Werdegang

  • Studium Humanmedizin und Promotion, Medizinische Hochschule Hannover; Studienaufenthalte in Österreich, England und den USA.
  • Wissenschaftlicher Assistent Abteilung Kardiologie / Angiologie der Med. Hochschule Hannover (Prof. Dr. P. Lichtlen, Prof. Dr. H. Drexler), ab 1992
  • Fellowship Royal Brompton Hospital London, Cardiovascular Magnet Resonance Unit, 2001
  • Oberarzt nichtinvasive und invasive Kardiologie der Med. Hochschule Hannover, 2001
  • Leitende Tätigkeiten MHH: Echokardiographielabor, kardiale Magnetresonanztomographie, Zentrale Notaufnahme / Aufnahmestation, interventionelles Programm für Erwachsene mit angeborenen Herzfehlern, kardiologische Intensivstation, Herzkatheterlabore der Med. Hochschule Hannover
  • Habilitation „Intrakoronare Knochenmarkzelltherapie bei Patienten nach akutem Myokardinfarkt“, 2006
  • Apl. Professur für Innere Medizin an der Med. Hochschule Hannover, 2008
  • Aufbau eines interventionellen Herzklappenprogramms an der MHH; erster kathetertechnischer Aortenklappenersatz an der Med. Hochschule Hannover, 01/2009
  • Chefarzt Asklepios Klinik Hamburg Altona, Abteilung Kardiologie, Angiologie und Pneumologie / Internistische Intensivmedizin, 2009 bis 2013
  • Kardiologische Praxis Hannover seit 2013 mit Herzkatheterkooperation Med. Hochschule Hannover
  • Gründung Kardiologikum Hannover, 2016